Seebad Ückeritz
UNTERKUNFT
REGIONEN & ORTE
ESSEN & TRINKEN
TERMINKALENDER
SEHENSWERTES
GESUNDHEIT
KUNST & KULTUR
ANREISE & VERKEHR
PAUSCHALANGEBOTE
CAMPING
SPORT & FREIZEIT
KARTEN
 
 
 
 
Das hübsche Fischerdorf Ückeritz ist – von Süden kommend – der erste Ort auf der Landenge zwischen Ostsee und Achterwasser. 
 
 
 

Das Dorf stammt aus dem 12. Jahrhundert und beherbergte lange Zeit nur Fischer und Bauern. Ende des 19. Jahrhunderts entschloss man sich auch hier zur Aufnahme von Badegästen, ein sogenanntes Villenviertel wurde errichtet. Heute zählt das, auf halber Strecke zwischen Ahlbeck und Wolgast gelegene Dorf ungefähr 1.000 Einwohner und bildet ein beschauliches Ensemble aus Fischerhäusern und Künstlervillen, das nur durch einen schmalen Küstenwald vom Meer getrennt ist. Ückeritz gilt als Künstlerkolonie, seitdem sich immer wieder vor allem Maler in dem Ort niederlassen. 
Um Ückeritz herum, gibt es zahlreiche Ausflugsziele für Jung und Alt.
 
 
 

   
>>> weiter