Seebad Ückeritz
UNTERKUNFT
REGIONEN & ORTE
ESSEN & TRINKEN
TERMINKALENDER
SEHENSWERTES
GESUNDHEIT
KUNST & KULTUR
ANREISE & VERKEHR
PAUSCHALANGEBOTE
CAMPING
SPORT & FREIZEIT
KARTEN
 
 
Willkommen
... ein Eldorado für Naturfreunde
Frühling, Sommer, Herbst & Winter
Ückeritz von A-Z
Historie von Ückeritz
   
 
 
Rund um das Seebad Ückeritz

Der schönsten Plätze in bei Ückeritz ist die Mole im Achterwasser, welche den Sportboothafen umgrenzt. Hier hat der Besucher einen wunderschönen Blick über das Achterwasser, bei klarem Wetter kann man bis zum Lieper Winkel sehen. Am Sportboothafen gibt es einen Kinderspielplatz, einen Bootsverleih und eine Surfschule.
Der nach 1820 verstärkt betriebene Fischfang ließ damals an der Ostsee vermehrt Fischerhütten entstehen, die noch heute in ihrem zum Teil ursprünglichen Charakter bewundert werden können - der Strand heißt noch heute "Fischerstrand".

Lassen Sie sich aber auch von dem Charme der Künstlerkolonie verführen, welche in den 30iger Jahren des 20. Jahrhundert entstand. Hier wirkten Künstler wie Otto Manigk, der zusammen mit Herbert Wegehaupt das Wappen von Ückeritz entwarf. Weiterhin gibt es hier einen großen Gesteinsgarten mit über 80 Findlingen aus der Eiszeit. Er ist zu erreichen über die B 111 und befindet sich im Osten des alten Ortsteils bei dem Forstamt Pudagla.

Steinfrei ist hingegen der Strand von Ückeritz, welcher durch einen schattigen Weg durch den Wald vom Ort aus zu erreichen ist (zu Fuß aber auch mit dem Auto). Der Strand bietet auf vielen Kilometern viel Raum zum Sonnen und Baden, und die Kinder können im feinen, weißen Sand ihre Burgen bauen. Auch FKK-Freunde haben ihren Platz und an einigen ausgewiesenen Abschnitten ist auch das Mitbringen von Hunden erlaubt.
Ückeritz ist kein Ort, an dem der Urlaub durch Massen von Touristen zur Tortur wird; bislang konnte das Dorf seinen Ruf als ruhiges, schön gelegenes Urlaubsziel bewahren.
Auch der sich über 10 ha und über eine Länge von 4,5 km erstreckende Campingplatz an der Küste konnte den Massenbetrieb aus der DDR einschränken und bietet mit seinem Flair eine angenehme Möglichkeit, sein Domizil mitten in der Natur aufzuschlagen. An der Küste kann auf der Banane das Meer beritten werden, Surfer finden ideale Bedingungen und Fans des Wasserski kommen voll auf ihre Kosten, aber der Wassersportler sollte auch das Achterwasser nicht vergessen: surfen, segeln, Rudern, Angeln...

Kommen Sie nach Ückeritz, genießen Sie es selbst!


zurück